Feedback von unsern Kuschlern - ein kleiner Querschnitt

Liebe Kuschelfreunde ...

Eine Kuschelpaty ist wie ein Tanzkurs. Da kommen alle möglichen netten Leute zusammen, die zunächst sehr nervös sind, weil sie nicht wissen, was sie erwartet. Es geht aber nach festen Regeln zu, absolut korrekt und in gegenseitiger Achtung, so dass sich alle eventuellen Befürchtungen in Wohlgefallen auflösen. Keiner muss sich gegen seinen Willen anfassen lassen. Und genau wie im Tanzkurs wird man an die Sache kompetent herangeführt und findet nach und nach die Partner des Vertrauens.
Weiblich, 47 Jahre

Sehr schön fand ich die Eingangsübung mit dem Kopf. Auch die Art des Zusammenkommens für die Kleingruppen. Ich habe mich den ganzen Abend sehr wohl gefühlt und freue mich schon wieder auf den nächsten Abend im Juli.
Weiblich, 42 Jahre

Ich hatte am Anfang wirklich andere Vorstellungen. Aber ich war erstaunt; einmal hat mich ein Mann an den Füssen berührt und ich war felsenfest davon überzeugt, das war eine Frau. Es war aber ein Mann. Echt verblüffend, was der Körper so wahrnimmt. Für mich war das lehrreich!
Männlich, 37 Jahre

Darüber hinaus fühle ich mich wie neugeboren. Ich habe Muskelkater in zahlreichen Muskeln, die ich bisher selten wahrgenommen habe, worüber ich ganz erstaunt bin, weil mir gestern gar nicht so deutlich aufgefallen war. Mein Rücken fühlt sich ganz frei und leicht an, ich kann ihn besser aufrecht halten als sonst. Außerdem habe ich gestern dann noch die Langsamkeit kultiviert, einfach nur im Café gesessen oder ganz langsam spazieren gegangen und so viel wie möglich in meinen Körper hineingespürt, um die veränderte Energie so bewusst wie möglich wahrzunehmen. Ich bin sonst auch häufig schon beim Aufwachen oder im Laufe des Tages sehr müde, was sich sofort geändert hat. Das fand ich sehr interessant, weil mir der Zusammenhang vorher nicht so ganz klar war. Schön, in die Richtung werde ich mich nun weiter bewegen, sie fühlt sich großartig im Körper an.
Weiblich, 34 Jahre

Für mich ist das Klasse. Ich lerne mich deutlich abzugrenzen und auch mehr und genauer zu spüren , was ich brauche. Danke dafür!
Weiblich, 42 Jahre

Ich wollte Euch auf diesem Wege ein Feedback zu meinem Besuch bei der Kuschelparty am 18. Dezember geben. Es war mein erster Besuch und ich war mir sehr unsicher, wie ich reagiere. Aber Ihr und die Kuschelgruppe habt durch die angenehme und offene Atmosphäre dazu beigetragen, dass ich mich wohl gefühlt habe. Das Ja und Nein, welches ich im sonstigen Leben oft vermeide empfand ich wirklich schmerzfrei und es gab mir die Sicherheit, niemanden falsch zu behandeln oder behandelt zu werden. Als Kuschelneuling war ich überrascht, dass ich schöne Momente mitnehmen konnte. Vor allem die Aufwärmübungen waren gut. ..mir fiel es dadurch und auch durch die gemischten Altersgruppen leichter, das Kuscheln natürlicher und getrennt von Leidenschaft aufzufassen. Ein offenes Dankeschön von einem Mann für eine Fussmassage hat mich zum Beispiel sehr gefreut. Ich glaube, ich komme gerne wieder, denn auch nach zwei Tagen wirkt es noch positiv nach. Ich habe Weihnachtsbriefe an alte vernachlässigte Bekannte geschrieben, wozu ich mich sonst selten aufraffen kann. Mir ist wohl etwas geschenkt worden das ich weitergeben mag? Nicht abstrahieren... Kuscheln!
Männlich, 30 Jahre

Meine Freundin hat mich überredet. Am Anfang war ich absolut unsicher. Aber das hat sich schnell gelegt. Ihr macht das wirklich sehr sorgfältig mit dem Ja und Nein. Ich komme wieder!
Weiblich, 21 Jahre

Ich habe mir das alles im Internet angeschaut und dachte zuerst: Na ja, mal schauen, ob das wirklich so ist. Und dann war ich platt. Es ist noch schöner, noch entspannter und humorvoller, als ich mir vorgestellt habe
Männlich, 53 Jahre

Beim letzten Mal hat es mir sehr viel Spaß gemacht, vor allem auch zwischen den "Inseln" zu wechseln. - Das Nein-Sagen war auch eine gute Erfahrung, fällt mir immer wieder schwer, da ich niemanden verletzen möchte. - Ich freue mich auf euch, wünsche euch bis dahin einen guten Rutsch und uns allen ein schönes Wiederkuscheln im Neuen Jahr.
Weiblich, 41 Jahre

Es war wieder schön mit Euch zu kuscheln, irgendwie immer sehr familiär. Es ist wirklich gut möglich seine Grenzen besser wahrzunehmen und sich selber besser zu erkennen. Diesmal habe ich alles viel bewußter wahrgenommen als sonst. Da war dann auch mehr Angst und Distanz, aber Bewußtwerdung ist alles dabei, dann geht alles wie von selber. Nach den Abenden hatte ich immer mehr Lebenspower/Bewegungsdrang und bin ganz dankbar dafür.
Weiblich, 32 Jahre

Gerade bei der letzten Party hat sich gezeigt, dass weniger auch mehr sein kann. Das gilt sowohl für die Teilnehmerzahl als auch die Anzahl der genutzten Inseln. Irgendwie treffen sich auf Kuschelparties immer die richtigen Leute. Das fängt beim Nichtrauchen an (es verdrückt sich niemand zum Rauchen, was sonst bei allen anderen gesellschaftlichen Anlässen immer der Fall ist) und geht weiter mit einem Maß an Freundlichkeit, Respekt und Offenheit, das anderswo seines gleichen sucht. Speziell gelungen fand ich das Intro in die "Ja-Nein" Übung und den Übergang daraus zum freien Kuscheln. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und die Musik - die ich beim letzten mal schon hoch gelobt hatte- war diesmal noch stimmungsvoller eingesetzt und viel wirkungsvoller. Weiter so!
Ganz herzlichen Dank an Euch noch einmal. Ich habe mich sehr geborgen gefühlt und glaube, dass Euch alles gelingt, was Ihr euch vornehmt.
Männlich, 42 Jahre

Mir ist aufgefallen , dass die nächsten 2 oder 3 Tage danach so etwas wie ein natürliches High hatte, die Welt erschien mir da viel freundlicher
Weiblich, 36 Jahre

Ist schon irre, je länger ich da bin, desto weniger erinnere ich mich daran, dass alle sich vor 2 Stunden wildfremd waren.
Weiblich, 42 Jahre

Offengestanden, ich hätte gerne öfters Kuschelparties. Einmal im Monat ist mir zuwenig, könnt ihr das nicht öfters machen?
Weiblich, 34 Jahre